Rasmus Greiner

*1983 in Bonn, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik sowie am Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bremen, Fachgebiet Filmwissenschaft. Dr. phil. der Philipps-Universität Marburg mit der Arbeit „Die neuen Kriege im Film: Jugoslawien – Zentralafrika – Irak – Afghanistan“ (2012).

 

 

Forschungsschwerpunkte:

   | Film und Geschichte
   | Audio History des Films
   | Film, Krieg und Gewalt
   | Globale Filmkultur
   | Audio-visuelle Ästhetik
   | Transmediale Genre Studies

 

Publikationen (Auswahl):

Reality Unbound: New Departures in Science Fiction Cinema, Hg. mit Aidan Power et. al., Berlin: Bertz + Fischer 2017.

Als Chaplin nicht mehr schweigen konnte. Filmton und Politik in The Great Dictator. In: Cinema Nr. 62: Problemzone. Marburg: Schüren 2017, S. 51-63.

Die neuen Kriege im Film. Jugoslawien – Zentralafrika – Irak Afghanistan. Dissertationsschrift. Marburg 2012.