Maren Polte

geb.1969 in Oberhausen, Studium der Kunstgeschichte, Philosophie, Literaturwissenschaft und Pädagigik in Kiel und Köln, Magister über "Inszenierte Spuren im Werk Christian Boltanskis", seither Beschäftigung mit Fotografie; Arbeitstitel der Dissertation: "Schauplätze. Stadt-Bild-Erzählung. Fotografien der 'Becherschule'"; Publikationen, Museumsarbeit, und derzeit wissenschaftl. Mitarbeiterin in Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin.