Jörg Metelmann

studierte Germanistik, Philosophie, Politik- und Rechtswissenschaft in Freiburg i.Br., Tübingen und Hamburg.
Dissertation "Fremdes Leid. Zur ästhetischen Konstruktion von Gewalt im Spielfilm am Beispiel der Kinowerke des 'letzten Avantgardisten' Michael Haneke" (erscheint 2002).
Tätigkeit als freier Journalist, Dozent und Feature-Autor. Lebt in Hamburg und Berlin.
Kontakt: joerg@metelmann.de