Christine Karallus

studierte Medienberatung mit fachwissenschaftlicher Vertiefung Soziologie an der TU Berlin; zur Zeit Stipendiatin das Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, davor wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet "Geschichte und Theorie der Fotografie" an der Universität GH Essen und Asssistenz im Bereich des
Kultur- und Medienmanagements. Dissertationsprojekt: "Die Tatortfotografie und Medienlage um 1900".