Ansgar Vogt

Ansgar Vogt studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Theaterregie an Humboldt-Universität Berlin und Goldsmiths College University of London, bevor er als Fulbright-Stipendiat an die Tisch School of the Arts/New York University ging und 1999 als Master of Arts graduierte. Praktische Erfahrungen sammelte er als Journalist bei Sat.1, FAB und beim ZDF in der Redaktion "Das kleine Fernsehspiel". Er war seit 1998 als Produzent der Performance-Gruppe "post theater new york" tätig. Zeitgleich agierte er im Sechs-Tage-Spiel des Orgien-Mysterien-Theaters (Konzept: Hermann Nitsch), absolvierte einen Kurzauftritt im James Bond-Film "Tomorrow Never Dies" und war Filmrezensent in 3Sat-Kulturzeit. Seit 1995 arbeitet er für das Internationale Forum des Jungen Films. Derzeit plant er das Projekt "The Shining", das in 2001 Premiere im Kunsthaus Tacheles (Berlin) haben wird.